Sicherheits-Check

Hiermit werden automatisierte Buchungen verhindert: Gleiche Chancen für alle Menschen, keine Chance für Roboter.

Entschuldigung, es ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie, die Seite erneut zu laden.

Ihre Tickets könnten noch verfügbar sein. Klicken Sie unten auf "Neu laden" und versuchen Sie es erneut.

Passwort vergessen?

Registrieren Sie sich hier

Bitte geben Sie die mit Ihrem Konto verknüpfte E-Mail-Adresse ein. Sie erhalten dann per E-Mail ein neues temporäres Passwort von uns.

Wir haben Ihnen ein temporäres Passwort an die angegebene E-Mail-Adresse geschickt. Aus Sicherheitsgründen bitten wir Sie nach dem Einloggen, ein neues Passwort auszuwählen.

Daniel Herskedal Quartett

11 Jun
2017
So
17:30

Mühlendamm 4 28857 Syke

Verkaufsstart:
Beginn Mi, 01.03.17 09:28

Zeitangaben in MEZ

Veranstaltungs-Information

Veranstaltungs-Information

Daniel Herskedal versteht zu überraschen, ihm fällt immer wieder etwas Neues ein, das man so bislang weder gekannt noch vermisst hat. Aber was einem früher fehlte, merkt man manchmal erst, wenn es dann da ist – so verhält es sich auch mit dieser CD, die sich standhaft weigert, den Player wieder zu verlassen. Der norwegische Tubist kommt diesmal mit zwei Streichern, Klavier und Percussion. Ebenso ungewöhnlich wie die Besetzung ist auch die Musik.

Bergmund Waal Skaslien (Viola) und Svante Henryson (Cello) sind seine Partner an den Streichinstrumenten, dazu kommt Eyolf Dale am Piano und Percussionist Helge Andreas Norbakken – eine illustre Runde also. Zusammen ergibt das tatsächlich eine innovative kleine Besetzung, die es so bislang kaum gab.

Herskedal hatte einige Reisen nach Syrien, Palästina und in den Libanon unternommen, die Eindrücke davon und auch von der arabischen Musik inspirierten ihn zu den Kompositionen auf »THE ROC« - benannt ist die CD nach dem riesigen Fabelvogel aus der panasiatischen Mythologie. Er leiht sich arabische Skalen und Melodien, Rhythmen und Klangfarben, lässt seine Musiker sowohl präzise wie gelassen agieren. Die Betonung liegt aber klar auf »leihen«, Herskedal erliegt nicht der Versuchung, arabischer als die Araber spielen zu wollen. Dale hält sich manchmal sehr zurück, bestimmt dann wieder mit dichten Akkorden den Gang der Musik. Norbakken groovt klar und doch verspielt, die Streicher tragen die Melodien und Herskedal erweist sich wieder als wahrer Tuba-Meister, schöne Bass-Trompetensoli spielt er auch. Fein ausgedacht und fein gespielt.

Vermittelt im Auftrag von:
Jazz Folk Klassik in Syke e.V., Schnepker Straße 8, 28857, Syke, Deutschland

Ticket-Limit: 10
  • Preisgruppe 1

    23.00*-25.00 EUR*

* Angezeigte Ticketpreise verstehen sich zzgl. Versandgebühr. Im Ticketpreis inkludiert sind gesetzl. MwSt., Vorverkaufsgebühr, Spielstätten- und ÖPNV-Gebühren wo zutreffend sowie Buchungsgebühr von 1.00 EUR.

Versandgebühr
Versandart
Bestimmungsort
Es sind keine Versandinformationen verfügbar.

Bestplatzbuchung

  • ABOCARD WESER-KURIER

    Bitte Angebotscode oder Passwort eingeben.

  • ABOCARD Mediengruppe Kreiszeitung

    Bitte Angebotscode oder Passwort eingeben.

Tickets suchen - beste verfügbare Plätze vorschlagen lassen oder Preiskategorie und Bereich selbst auswählen

Die Tickets sind noch nicht reserviert

* Angezeigte Ticketpreise verstehen sich zzgl. Versandgebühr. Im Ticketpreis inkludiert sind gesetzl. MwSt., Vorverkaufsgebühr, Spielstätten- und ÖPNV-Gebühren wo zutreffend sowie Buchungsgebühr von 1.00 EUR.

Ihre Ticketauswahl

Ihre Ticketauswahl

Sie haben keine Tickets ausgewählt
Tickets
Ändern Sie Ihre Ticketauswahl links
Die Tickets sind noch nicht reserviert
Ticket-Limit: 10