Sicherheits-Check

Hiermit werden automatisierte Buchungen verhindert: Gleiche Chancen für alle Menschen, keine Chance für Roboter.

Entschuldigung, es ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie, die Seite erneut zu laden.

Ihre Tickets könnten noch verfügbar sein. Klicken Sie unten auf "Neu laden" und versuchen Sie es erneut.

Passwort vergessen?

Registrieren Sie sich hier

Bitte geben Sie die mit Ihrem Konto verknüpfte E-Mail-Adresse ein. Sie erhalten dann per E-Mail ein neues temporäres Passwort von uns.

Wir haben Ihnen ein temporäres Passwort an die angegebene E-Mail-Adresse geschickt. Aus Sicherheitsgründen bitten wir Sie nach dem Einloggen, ein neues Passwort auszuwählen.

Anders

24 Jan
2017
Di
19:30

Buntentorsteinweg 145 28201 Bremen

Verkaufsstart:
Beginn Mi, 23.11.16 11:48

Zeitangaben in MEZ

Veranstaltungs-Information

Veranstaltungs-Information

„Wenn du irgendwann nicht mehr an die Nixe glaubst, ist das ein Zeichen dafür, dass du erwachsen wirst.“
Durch einen tragisch skurrilen Unfall fällt der elfjährige Felix ins Koma, 263 Tage lang. Als er wie durch ein Wunder erwacht, ist jede Erinnerung an sein früheres Leben erloschen. Amnesie heißt das. Und noch mehr hat sich verändert: Felix sieht die Welt in die er zurückkehrt, sein Zuhause, seine Schule und die kleine Stadt mit anderen Augen. Er überrascht seine Mitmenschen mit einer seltsam direkten Art und irritierenden Hinweisen auf Farben, die er mit ihnen verbindet, auf Krankheiten, Stimmungen oder Verfassungen. Und er nennt sich anders, nämlich Anders. Auf unangenehme Weise fühlen sich seine Eltern, die Lehrerin und seine alten Freunde von diesem früher so unscheinbaren Jungen herausgefordert. Nur seinem Nachhilfelehrer Stack, einem Außenseiter im Ort, gefällt der neue Anders. Und dann gibt es da noch jemanden, dem vieles daran gelegen ist, dass Felix’ Erinnerung nicht zurückkommt … Anders ist spannend wie ein Krimi, dabei eine tiefgründige Geschichte über das menschliche Miteinander. Vor allem aber ist Anders ein Stück über ontologische Fragen des Lebens: Wer sind wir und was wollen wir? Wer setzt die Normen fest und wie können wir sie verändern? Und schließlich: Wie viel Andersartigkeit können wir akzeptieren und aushalten?

Regie: Pascal Makowka
Es spielen: Dominique Marino, Vivienne Kaarow, Holger Spengler

Vermittelt im Auftrag von:
Kulturschmiede Bremen e.V. Schnürschuh-Theater, Buntentorsteinweg 145, 28201, Bremen, Deutschland

Ticket-Limit: 10
  • Preisgruppe 1

    15.00*-21.00 EUR*

    (Endpreis zzgl. Versand)

* Angezeigte Ticketpreise verstehen sich zzgl. Versandgebühr. Im Ticketpreis inkludiert sind gesetzl. MwSt., Vorverkaufsgebühr, Spielstätten- und ÖPNV-Gebühren wo zutreffend sowie Buchungsgebühr von 1.00 EUR.

Versandgebühr
Versandart
Bestimmungsort
Es sind keine Versandinformationen verfügbar.

Bestplatzbuchung

  • ABOCARD WESER-KURIER

    Bitte Angebotscode oder Passwort eingeben.

Tickets suchen - beste verfügbare Plätze vorschlagen lassen oder Preiskategorie und Bereich selbst auswählen

Die Tickets sind noch nicht reserviert

* Angezeigte Ticketpreise verstehen sich zzgl. Versandgebühr. Im Ticketpreis inkludiert sind gesetzl. MwSt., Vorverkaufsgebühr, Spielstätten- und ÖPNV-Gebühren wo zutreffend sowie Buchungsgebühr von 1.00 EUR.

Ihre Ticketauswahl

Ihre Ticketauswahl

Sie haben keine Tickets ausgewählt
Tickets
Ändern Sie Ihre Ticketauswahl links
Die Tickets sind noch nicht reserviert
Ticket-Limit: 10