Peter Doherty & The Puta Madres Tickets

Die britische Rock-Ikone Peter Doherty meldet sich 2019 mit neuer Band, neuem Album und neuen Live-Terminen zurück. Am 26. April erscheint das Album „Peter Doherty & The Puta Madres“, mit dem der begnadete Songwriter zurück zum Garagen-Indie-Rock findet. Bei den drei Peter Doherty Deutschland-Konzerten im Mai in Köln, Berlin und München präsentiert der Libertines- und Babyshambles-Frontmann sein neues Solo-Projekt erstmals live seinen deutschen Fans.

Wenn du immer als erstes über anstehende Peter Doherty Deutschland-Konzerte informiert werden möchtest, melde dich für unseren Newsletter an:

Peter Dohery veröffentlichte zuletzt im Dezember 2016 sein zweites Soloalbum „Hamburg Demonstrations". Damit war der britische Rockmusiker im Februar 2017 live in Deutschland für fünf Pete Doherty Konzerte zu Gast. Nach einer großen Tour mit den reanimierten Libertines, kümmerte sich Pete Doherty zuletzt wieder um Solo-Projekte. Neben Akustik-Shows in Großbritannien arbeitete Pete Doherty an einem neuen Album und gründete dafür die Band "The Puta Madres" - zu deutsch "Verdammte Mütter".

Teil der neuen Band ist auch seine aktuelle Freundin Katia DeVidas, die am Klavier und Keyboard auf der Bühne stehen wird. Der Rest der Band besteht aus weniger bekannten Wegbegleitern und Freunden, etwa Jack Jones, der schon für Libertines-Kollege Carl Barât als Support auf dessen Solo-Tour mit dabei war. Mit der Geigerin Miki Beavis spielte Peter Doherty persönlich bereits ein paar Solo-Konzerte.

Musikalisch soll es wieder in Richtung Garagen- und Indie-Rock gehen, was wohl die meisten Libertines- und Babyshambles-Fans freuen wird. Die Ausrichtung der Band mit Pianistin und Geigerin lässt aber auch andere interessante neue Töne auf der Bühne offen. Die Akustik-Gitarre, die Peter Doherty solo zuletzt bevorzugte, ist dem ersten Song des neuen Solo-Projekts zufolge der elektronische Variante gewichen:

Hört rein: Peter Doherty & The Puta Madres - Who's Been Having You Over



Zweifelsfrei ist Peter Doherty eine herausragende Persönlichkeit in der gegenwärtigen Pop- und Rockkultur. Er polarisiert wie kaum ein anderer und sorgte in der Vergangenheit immer wieder für Schlagzeilen und Skandale. Doch auf seinem Soloalbum „Hamburg Demonstrations“, das der ehemals als Pete bekannte Sänger wie schon bei seinem Debütalbum „Grace/Waselands“ (2009) unter seinem Geburtsnamen Peter veröffentlichte, zeigt er sich von einer neuen Seite. Peter Doherty wirkt erwachsen und milder, seine Songs intimer. In höchsten Tönen besingt er darauf seine Wahlheimat Hamburg in außergewöhnlichen Songs.

Peter Doherty begann seine Karriere mit der Band The Libertines, die 2002 und 2004 die Alben „Up the Bracket“ und „The Libertines“ veröffentlichten und die Rockwelt Großbritanniens gehörig auf den Kopf stellten. Mit einer Menge Punk-Attitüde, knarzenden Gitarren, wilden Live-Auftritten und Songs, die mittlerweile Rock-Klassiker geworden sind, schrieb Pete Doherty mit Carl Barât Anfang der 2000er Musikgeschichte. Unter anderem wegen Dohertys Drogenproblemen machten The Libertines eine lange Pause, widmeten sich Solo-Projekten und meldeten sich erst 2015 wieder mit einem neuen Album und frischen Libertines-Konzerten zurück.

Mit der Band Babyshambles hatte Peter Doherty in der Zwischenzeit Erfolg und brachte die drei Studioalben „Down in Albion“ (2005), „Shotter’s Nation“ (2007) und „Sequel to the Prequel“ (2013) heraus, die es allesamt in die Top Ten der UK-Charts schafften.

Lest hier auch unseren Blog: Rockstar Peter Doherty schon im Februar auf Tour

Zur Zeit sind keine Peter Doherty & The Puta Madres Tickets verfügbar.

Bitte kehren Sie zu einem späteren Zeitpunkt zurück oder versuchen Sie es mit einer anderen Suchanfrage.

Nach Kategorie durchsuchen