Weiter zum Hauptinhalt
Opeth

Alternative & Indie-Rock

Opeth | Tickets

2 Events

Datum wählen

Deutschland

Keine bevorstehenden Events in Deutschland

Keine Sorge, unten sind weitere Events verfügbar.

In anderen Ländern

2 Events

Über Opeth

Die schwedischen Metal-Legenden Opeth kommen 2019 auf große Deutschland-Tour. Noch in diesem Jahr wollen Opeth ein neues Album herausbringen, das die Band auf den Opeth Deutschland-Terminen ihren Fans hierzulande ein erstes Mal live präsentiert. Tickets für die fünf Opeth Konzerte im November 2019 in München, Köln, Wiesbaden, Nürnberg und Berlin gibt es hier bei Ticketmaster.

Wenn du immer als erstes über neue Opeth Termine in Deutschland informiert werden möchtest, melde dich für unseren Newsletter an:


Seit mehr als einem Vierteljahrhundert gehören Opeth zu den beeindruckendsten und spannendsten Protagonisten der skandinavischen Rock- und Heavy Metal-Szene. Exkursionen in künstlerische Randgebiete gehen bei ihnen mit stetig wachsendem, kommerziellem Erfolg einher. Gegenwärtig arbeitet die Band an einem neuen Studioalbum, für das bislang weder Titel noch Veröffentlichungsdatum bekannt gegeben wurden. Man darf aber davon ausgehen, dass die Schweden das neue Werk bis zur großen Opeth Tour im November 2019 veröffentlicht haben. Die Vorfreude ist gerade in Deutschland groß: Das letzte Album der Band ("Sorceress") sprang 2016 bis auf Platz 1 der deutschen Albumcharts.

Es wäre falsch zu behaupten, dass Opeth die alleinige Herzensangelegenheit von Sänger und Gitarrist Mikael Åkerfeldt ist. Andererseits ist der ausgezeichnete Sänger, der die gesamte stimmliche Klaviatur zwischen zartem Balladengesang und brachialen Growls beherrscht, die einzige Konstante im Line-Up der Schweden. Opeth verdanken ihre außergewöhnliche Kreativität und facettenreiche Vielseitigkeit auch dem Umstand, dass fast jedes ihrer Alben in einer anderen Besetzung entstand.

So lieferte die Gruppe bis heute höchst unterschiedliche Werke: Von voluminösen Konzeptalben wie „My Arms, Your Hearse“ (1998) und „Still Life“ (1999) über gewaltige Death Metal-Scheiben wie „Morningrise“ (1996) und geschmackvoll ausufernde Progressive Rock-Platten wie „Blackwater Park“ (2001) bis hin zu den zwei getrennt veröffentlichten, jedoch zeitgleich eingespielten CDs „Deliverance“ (2002) und „Damnation“ (2003). Hierauf loteten Opeth die beiden Enden ihres Kosmos in brillanter Weise aus. Während „Deliverance“ ein betont hartes Black Metal-Album mit angsteinflößenden Leadstimmen ist, verbirgt sich hinter „Damnation“ ein instrumentales, sphärisches Ambient Rock-Kunstwerk. Mit ihrem zwölften Studioalbum „Sorceress“ konnte das Quintett schließlich 2016 die bislang höchsten Chartpositionen aufweisen.

Dabei begannen Opeth, die 1989 aus den Resten der Heavy Metal-Coverband Eruption hervorgingen, als traditionelle Death Metal-Truppe. Schon bald entdeckte Bandleader Åkerfeldt seinen Hang zu einer bezugsoffeneren Arbeitsweise und lud neben ständig neuen Musikern immer wieder andere Stile und Klangelemente in den Opeth-Soundwall ein. Seine Hartnäckigkeit wurde belohnt. Mit „Blackwater Park“ gelang Opeth 2001 der Durchbruch. Seither zählen sie zu den kreativsten harten Acts Europas.

Nun befinden sich Opeth in der aktuellen Besetzung aus Mikael Åkerfeldt, Fredrik Åkesson (Gitarre), Martin Mendez (Bass), Martin Axenrot (Drums) und Joakim Svalberg (Keyboards) wieder im Schaffensprozess: Fachmagazine berichten, die Band arbeite an ihrem 13. Studioalbum, das bis zur Opeth Tour im Winter veröffentlicht worden sein dürfte.

Schaut rein: Opeth (live) - Ghost of Perdition



Opeth Tickets gibt es bei Ticketmaster.