Weiter zum Hauptinhalt
nothing,nowhere.

Rock & Pop

nothing,nowhere. | Tickets

10 Events

Deutschland

4 Events

In anderen Ländern

6 Events
  • Nov 30
    Nov
    30
    Mo 21:00
    Sala Nazca - Madrid, SpanienNothing, nowhereAbgesagt
    Mehr Infos
  • Dez 01
    Dez
    01
    Di 21:00
    Sala Wolf - Barcelona, SpanienNothing, nowhereAbgesagt
    Mehr Infos
  • Dez 04
    Dez
    04
    Fr 20:00
    Dynamo Werk 21 - Zürich, SchweizAbgesagt: nothing,nowhere.Abgesagt
    Mehr Infos
  • Dez 09
    Dez
    09
    Mi 21:00
    MeetFactory - Praha 5, Tschechische Republiknothing,nowhere.Abgesagt
    Mehr Infos
  • Dez 11
    Dez
    11
    Fr 19:00
    Proxima - Warszawa , Polennothing,nowhere. * ODWOŁANY *Abgesagt
    Mehr Infos
  • Dez 15
    Dez
    15
    Di 20:00
    VEGA - Musikkens Hus, Lille VEGA - København V, Dänemarknothing,nowhere - AFLYSTAbgesagt
    Mehr Infos
10 von 10 Events geladen

Über nothing,nowhere.


Nothing,nowhere. ist schon lange mehr als nur ein Geheimtipp, ausverkaufte US-Touren und weit über 10 Millionen Plays auf Spotify sprechen mehr als für sich. Nicht umsonst wird es auch als „neuer König des Emo-Rap“ bezeichnet. Eine elektrisierende Emo-Rap-Fusion die Gedanken und Körper in einen Schwebezustand versetzen.

Nachdem seine Songs auf Soundcloud und Bandcamp durch die Decke gingen, wirbelte nothing,nowhere. mit seinem Debütalbum „Reaper“, das im Oktober 2017 erschien, die Emo- und Hip-Hop-Szene ordentlich durch. Die "New York Times" sprach vom vielversprechendsten Debüt des Jahres: Wenn Popmusik eine Zukunft habe, dann so. Dabei hätte die Karriere des 27-jährigen Emo-Shooting-Stars auch anders verlaufen können. Als Absolvent der renommierten Filmhochschule am Burlington College wurden seine ersten Kurzfilme sogar in Cannes bei den Filmfestspielen gefeiert und sogar mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.

Der junge Selfmade-Musiker aus Vermont ist der neue Emo Stern der Musikszene. Vor nicht einmal 2 Jahren veröffentlichte nothing,nowhere. alias Joe Mulherin seine ersten Lieder noch aus dem Keller seiner Eltern irgendwo im Bundesstaat Massachusetts, nun steht er selbst 2018 u.a. auf dem weltbekannten Reading Festival in England mit Weltstars wie Fall Out Boy, Kendrick Lamar und Kings of Leon auf der Bühne.

In seiner Musik konfrontiert uns Mulherin mit der aus seiner Welt tiefen emotionalen Themenwelt und den bittersüßen Nostalgien unserer eigenen Flashbacks. Wie so mancher Künstler, versucht auch nothing,nowhere. seine Identität hinter Kapuzen, Kragen oder ähnlichem zu verstecken. So wird ein Live-Konzert unausweichlich, um als Fan nicht nur in seine Seele und sein Herz zu blicken, sondern auch einen Moment lang Angesicht zu Angesicht mit dem Künstler zu erhalten.

Einflüsse von Emo-Punk, Soundcloud-Rap und Alternative Rock sind nicht nur hörbar, sondern auch durchaus greifbar und versetzen den Hörer in einen bittersüßen Alptraum, den man niemals verlassen möchte. Live-Konzerte von Nothing,nowhere. sind wie ein großes Klassentreffen der verschiedenen Musikbewegungen, so treffen sich alte Emohasen sowie neumodische Hipster und Trap Hip Hop Freunde zu einer riesigen gemeinsamen Party und lassen die nothing,nowhere-Live-Shows zu einem riesigen Erlebnis werden.

In den USA teilte sich Mulherin unter anderem bereits eine Bühne als Support von Formationen wie Tiny Moving Parts, Thrice und LaDispute und zeigt damit, dass er durchaus weiß jedes Publikum mit seiner Musik zu begeistern.

Hört rein: nothing,nowhere. - Hopes up (ft. Dashboard Confessional)



nothing,nowhere. Tickets gibt es bei Ticketmaster.