Weiter zum Hauptinhalt
Mötley Crüe

Hardrock & Metal

Mötley Crüe | Tickets

0 Events

Wir konnten leider keine Events finden.

Über Mötley Crüe

Eigentlich haben sich Mötley Crüe Ende 2015 von den Live-Bühnen der Welt mit einer riesigen letzten Tour verabschiedet, da steht knapp fünf Jahre später bereits die Reunion-Tour vor der Tür: Im Sommer 2020 gehen Mötley Crüe auf eine große Stadion-Tournee durch Nordamerika und bringen zu ihren über 20 Reunion-Shows mit Def Leppard und Poison zwei weitere Bands mit, die Hard-Rock-Geschichte geschrieben haben.

Für Deutschland haben Mötley Crüe noch keine Comeback-Konzerte angekündigt. Tipp: Melde dich hier für unseren Newsletter an und wir informieren dich direkt, sobald neue Mötley Crüe Deutschland-Konzerte bestätigt werden:

Mötley Crüe zählen zweifelsohne zu den größten Heavy-Metal-Giganten unserer Zeit. Weltweit über 100 Millionen verkaufte Alben machen die Band zu einer der erfolgreichsten Bands der Musik-Geschichte. 1981 von Bassist Nikki Sixx und Schlagzeuger Tommy Lee in Los Angeles gegründet, durfte das Ensemble mit seinem noch etwas punk-lastigem Debüt-Werk „Too Fast for Love“ im gleichen Jahr zwar keine großen Verkäufe feiern, doch bereits der Nachfolger „Shout at the Devil“ (1983) konnte sich Platz 17 der US-Charts sichern und wurde nur zwei Jahre später mit Doppel-Platin ausgezeichnet. Es sollte dennoch bis zu ihrem vierten Release „Girls, Girls, Girls“ (1987) dauern, bis die Band auch international erhöhte Verkaufszahlen generierte.

Nach einer Nah-Tod-Erfahrung von Nikki Sixx aufgrund einer Überdosis sowie einem darauffolgenden Aufenthalt in einer Entzugsklinik, feierten Mötley Crüe 1989 ihren bis heute größten Erfolg mit dem fünften Studio-Album „Dr. Feelgood“: Es erklomm Platz 1 der amerikanischen Verkaufsranglisten und hielt sich über 100 Wochen in den Billboard 200. Die Gastauftritte von Skid Row, Bryan Adams und Steven Tyler, der mitunter etwas experimentierfreudigere Sound sowie das brachiale Schlagzeug- und Bass-Spiel machen den Langspieler heute zu einem der größten Klassiker der Hardrock-Geschichte.

Nachdem das sechste, selbstbetitelte Studio-Album 1994 der einzige Longplayer der Gruppe wurde, auf dem nach einer Meinungsverschiedenheit nicht Gründungsmitglied Vince Neil sondern John Corabi für den Gesang zuständig war, erschien drei Jahre später das siebte Werk „Generation Swine“ – nun wieder mit Neil am Mikrofon. Das Album verkaufte sich abermals sehr gut und sicherte sich schließlich Position 4 der US-Charts.

1999 verließ Schlagzeuger Tommy Lee die Band, um Solo-Projekte zu verfolgen; er wurde durch den ehemaligen Ozzy-Osbourne-Drummer Randy Castillo ersetzt. Das aus dieser Konstellation heraus resultierende Album „New Tattoo“ (2000) konnte nicht an die alten Erfolge anknüpfen und so legte die Band ab 2002 eine Pause ein, während der sich alle Mitglieder anderen Nebenprojekten widmeten.

Es sollte schließlich bis zum Jahr 2008 dauern, bis sich Mötley Crüe – erneut in Original-Besetzung mit Tommy Lee – mit ihrem Album „Saints of Los Angeles“ auf den Bühnen der Welt zurückmeldeten. Das Album wurde sowohl von Fans als auch Kritikern hoch gelobt und schoss abermals auf Platz 4 der amerikanischen Verkaufsranglisten.

Das Comeback war perfekt und mit ihm der endgültige Beweis: Mötley Crüe würden nie ihre unbändige Energie und ihre rohe musikalische Wucht verlieren. Das zeigt auch noch heute jeder der zumeist gänzlich ausverkauften Auftritte der lautstarken Glam-Metaler. Mötley Crüe sind ein indiskutables Muss für jeden Hardrock-Fan!

Im November 2015 verabschiedeten sich Mötley Crüe mit einer Tour durch Europa auch bei drei Konzerten in Stuttgart, München und Düsseldorf von ihren deutschen Fans. Im November 2019 dann der große Paukenschlag: Mötley Crüe haben sich nicht nur wiedervereint, sondern gehen 2020 auf eine große Stadion-Tour durch die USA. Ob Mötley Crüe auch für neue Live-Termine nach Deutschland und Europa kommen, steht hingegen noch nicht fest.

Mötley Crüe Tickets gibt es bei Ticketmaster.