Limp Bizkit Tickets

Wer sich einmal den größten Nu-Metal-Bands widmet, der kommt an Limp Bizkit nicht vorbei. Kaum einer anderen Band gelang es, einen so gigantischen Erfolg binnen nur weniger Jahre verbuchen zu können, wie diesem 1994 gegründeten Crossover-Quartett aus dem US-amerikanischen Florida.

Bereits ihr Debütalbum „Three Dollar Bill, Y’all$“ verkaufte sich über sechs Millionen Mal, erreichte Doppel-Platin-Status und beinhaltet mit den Singles „Counterfeit“ und „Faith“ – einem George Michael Cover-Song – zwei der bis heute unter Fans beliebtesten Tracks der Gruppe. Die aggressiven Rap-Texte von Frontmann Fred Durst, das energiegeladene, hart-riffige Krachen von Gitarren-Guru Wes Borland, die alles-durchbrechende Turntable-Arbeit von DJ Lethal – all das schlug in der festgefahrenen Rock-Szene der 90er ein wie eine Bombe und sorgte für einen bisher nie-dagewesenen Sound, der einfach nicht ignoriert werden konnte.

Das zweite Werk „Significant Other“ (1999) zeigte noch stärkere Einflüsse aus dem Hip-Hop und Metal, und wurde zu einem noch größeren kommerziellen Erfolg für die Band, der sich unter anderem durch Platz 1 in den amerikanischen Billboard 200 Charts widerspiegelte. Die hieraus entsprungenen Singles „Nookie“ und „Break Stuff“ sind bis heute gefeierte Live-Songs der Combo.

Ihren größten Siegeszug sollten Limp Bizkit schließlich im Jahr 2000 mit ihrem dritten Album „Chocolate Starfish and the Hot Dog Flavored Water“ feiern: Platz 1 der Album-Charts unter anderem in den USA, Australien, Großbritannien, Kanada und Deutschland, viele Dutzend Gold- und Platin-Auszeichnungen, weltweit mehr als 20 Millionen verkaufte Einheiten. Auch die Single-Auskopplungen wurden zu Dauerbrennern in TV und Radio – darunter „My Generation“, „Rollin‘“, „My Way“ und der Song „Take a Look Around“, der auch Teil des Soundtracks zum Film „Mission Impossible 2“ war.

Nach Veröffentlichung ihres vierten Studioalbums „Results May Vary“, das unter anderem den Radio-Hit „Behind Blue Eyes“ (ein sensationelles, eher poppiges Cover von The Who) enthielt, sowie der EP „The Unquestionable Truth (Part 1)“ legte die Gruppe eine rund dreijährige Pause ein, bevor es 2011 zum Release von „Gold Cobra“ kam. Der Longplayer schaffte es unter anderem auf Platz 1 der deutschen Album-Charts und generierte bis heute weit über eine Million Verkäufe.

Dass Limp Bizkit in ihrer über 20-jährigen Historie nichts von der Energie verloren haben, mit der sie einst begannen, beweisen die gigantischen Live-Shows, die nach wie vor hunderttausende Fans rund um den Globus anlocken und ein unvergessliches Live-Ereignis sind. Limp Bizkit Tickets gibt es bei Ticketmaster.

Zur Zeit sind keine Limp Bizkit Tickets verfügbar.

Bitte kehren Sie zu einem späteren Zeitpunkt zurück oder versuchen Sie es mit einer anderen Suchanfrage.

Nach Kategorie durchsuchen