Erste Allgemeine Verunsicherung Tickets

Die Erste Allgemeine Verunsicherung, kurz EAV, begann laut Gründungsmythos im Jahr 1977 um sich zu greifen. Es war, als drei Musiker, die zwar Lust auf Musik, aber keinen passenden Namen für ihre Band hatten, am Hauptsitz der österreichischen Ersten Allgemeinen Versicherung vorbeifuhren. Der Name gefiel und wurde scherzhaft abgewandelt.

Scherzhaft sind auch oft die Lieder der Österreicher. Besonders bekannt machten sie Ulkhits wie „Ba-Ba-Banküberfall“, „Küss die Hand schöne Frau“ oder auch „Samurai“. Doch die Kultmusiker aus der Alpenrepublik können auch anders. In ihrem Repertoire befinden sich ebenso sozialkritische Lieder wie „Burli“ oder „Eierkopf-Rudi“, die zwar weniger im Radio liefen, bei den eingefleischten Fans aber umso beliebter sind.

Ihren ersten Höhepunkt der Bekanntheit hatte die Erste Allgemeine Verunsicherung zu Beginn der 90er-Jahre. Nach ihrem Album „Watumba“, das den ersten Platz in den österreichischen Charts erreichte, zogen sie sich vorerst aus dem Musikbusiness zurück und tauchten erst drei Jahre später wieder auf.

In den Jahren von 2005 bis 2007 war die Band mit ihrem Programm „100 Jahre EAV… ihr habt es so gewollt!“ im gesamten deutschsprachigen Raum unterwegs und beglückte ihre Fans mit zahlreichen ausverkauften Live-Auftritten.

Bis heute können EAV auf bereits über 1000 Konzerte zurückblicken. Sie haben viel erlebt in den letzten rund 40 Jahren und wollen das Jahr 2019 für eine Abschiedstournee nutzen, bevor sie sich von der Bühne zurückziehen. Verdientermaßen.

Erste Allgemeine Verunsicherung Tickets gibt es bei Ticketmaster.

3 Veranstaltung(en) für Erste Allgemeine Verunsicherung 3 Veranstaltungen

Veranstaltungen in Deutschland (3)