Weiter zum Hauptinhalt
  1. Home
  2. Konzerte
  3. Alternative & Indie-Rock
  4. Anti-Flag
Anti-Flag

Alternative & Indie-Rock

Anti-Flag | Tickets

7 Events

Datum wählen

Deutschland

6 Events
  • Jan 21 2020
    Jan
    21
    2020
    Di 20:00
    SO36 - BerlinANTI-FLAG
    Tickets
  • Jan 22 2020
    Jan
    22
    2020
    Mi 19:30
    Backstage (Werk) - MünchenANTI-FLAG
    Tickets
  • Jan 23 2020
    Jan
    23
    2020
    Do 19:30
    Löwensaal - NürnbergANTI-FLAG
    Tickets
  • Jan 24 2020
    Jan
    24
    2020
    Fr 20:00
    AJZ Talschock - ChemnitzANTI-FLAG
    Tickets
  • Jan 28 2020
    Jan
    28
    2020
    Di 20:30
    Fabrik - HamburgANTI-FLAG
    Tickets
  • Jan 29 2020
    Jan
    29
    2020
    Mi 20:00
    Essigfabrik - KölnANTI-FLAG
    Tickets

In anderen Ländern

1 Events
  • Jan 30 2020
    Jan
    30
    2020
    Do 20:00
    Patronaat - Haarlem, NiederlandeAnti-Flag (USA) 20/20 European Tour
    Tickets
7 von 7 Events geladen

Über Anti-Flag

Anti-Flag kommen 2020 zurück auf Tour nach Deutschland. Seit 26 Jahren sind Anti-Flag mittlerweile für leidenschaftliche und wilde Punk-Konzerte weltberühmt, im nächsten Jahr gibt es endlich wieder die Gelegenheit, die US-Punkband hierzulande zu erleben.

Sechs Anti-Flag Deutschland-Konzerte stehen auf dem Tourplan der Band für Anfang 2020, darunter eine Show im legendären SO36 in Berlin-Kreuzberg! Als Support sind The Creepshow bei der Anti-Flag Tour 2020 mit dabei.

Laut, schnell und mit schonungslos-direkten Texten zum aktuellen Weltgeschehen – das ist Polit-Punk wie er sein muss. Und genau dafür stehen Lead-Gitarrist und Sänger Justin Sane, Gitarrist Chris Head, Bassist und Sänger Chris #2 und Schlagzeuger Pat Thetic alias Anti-Flag wie kaum eine andere Band.

Nachdem im Jahr 2017 ihr zehntes Album "American Fall" erschienen ist, kehrten Anti-Flag 2018 auf Tour nach Deutschland zurück und brachten auch noch die kanadischen Post-Punker von Silverstein mit. Als Support bei der großen Anti-Flag-Tour 2018 sind außerdem Cancer Beats und Worriers mit dabei. Die Anti-Flag-Silverstein-Doppelkonzerte entwickelten sich zu einem wahren Fest für jeden Fan von Post-Punk, Hardcore und schnellen Gitarren. Nach der Doppel-Headliner-Tour zogen sich Anti-Flag erst einmal zurück und arbeiteten 2019 an neuen Songs.

Die 1993 ins Leben gerufene Kombo aus dem US-amerikanischen Pittsburgh sorgte bereits 1996 mit ihrem Debütalbum „Die For The Government“, das vor allem die Entwicklung der Punkszene und den Polizeistaat thematisierte, für Aufhorchen in der Szene. Nach der zweiten Platte „A New Kind Of Army“ (1999) sollte der überregionale Erfolg für die Gruppe schließlich mit ihrem dritten Langspieler-Release „Underground Network“ (2001) kommen.

Die Veröffentlichung des vierten Albums „The Terror State“, auf dem sich das Quartett vor allem gegen die Bush-Regierung aussprach, folgte 2003. Im Anschluss widmeten sich die Musiker zuerst ein paar Nebenprojekten, bevor es dann zu einem Wechsel zum Major-Label RCA Records kam und an die Aufnahmen für Anti-Flags fünfte sowie bis dato erfolgreichste und meist-gefeierte LP „For Blood And Empire“ ging. Diese kam schließlich 2006 auf den Markt und verschaffte der Band erstmalig eine Position in den amerikanischen und deutschen Charts. Dem Album entsprangen die ebenso erfolgreichen Single-Veröffentlichungen „This Is the End (For You My Friend)“ und „1 Trillion Dollar$“.

Mit ihrem sechsten Studio-Werk „The Bright Lights of America“ gingen die Punk-Rocker schließlich musikalisch-ungewohntere Wege als zuvor und inkorporierten bei den Song-Aufnahmen auch Streicher sowie einen Kinder-Chor. Nachdem nur ein Jahr später „The People Or The Gun“, und weitere zwei Jahre später „The General Strike“ – nun über das Label SideOneDummy Records – folgte, veröffentlichten die Amerikaner im Mai 2015 ihren mittlerweile neunten Studio-Streich, „American Spring“, der großen Anklang bei Fans fand und unter anderem durch Gast-Auftritte der Musik-Legenden Tim Armstrong (Rancid) und Tom Morello (Rage Against the Machine) glänzt.

Dass Anti-Flag ihr verbales Pulver noch lange nicht verschossen haben und insbesondere live ein schweißtreibendes Erlebnis für sich sind, davon sollte sich jeder Anhänger schonungslosen Punk-Rocks einmal selbst auf einem Anti-Flag Konzert überzeugt haben! Anti-Flag Tickets gibt es bei Ticketmaster.