Zsk

Viele Bands finden sich zusammen, weil sie besonders gute Musiker sind. ZSK haben sich gegründet, weil sie beste Freunde sind. Kein Wunder, dass bei der Bandgründung 1997 die Instrumente ausgelost wurden. Drei Akkorde mussten für den Anfang reichen. 15 Jahre später gehören ZSK zu den bekanntesten Punk Rock Bands Deutschlands. An Erfahrung fehlt es den vier Berlinern nicht. Tourneen mit Anti-Flag, Die Toten Hosen, Bad Religion, Donots und The (International) Noise Conspiracy sowie Auftritte in neun verschiedenen Ländern liegen hinter ihnen. „Unser Herz für die Sache, unser Hass und unsere Wut im Bauch.“ Nach der überraschenden Auflösung 2007 fanden sie sich viereinhalb Jahre später wieder zusammen. Und plötzlich waren die Shows besser besucht als je zuvor. Schon das erste ausverkaufte Konzert mit mehr als 1.000 Zuschauern in Hamburg machte klar, dass das Interesse an ZSK noch gestiegen ist. Allein im Jahr 2012 spielte die Band neben diversen Klubshows vor insgesamt rund 40.000 Menschen auf großen Festivals wie dem Open Flair, Taubertal, Monster Bash oder als Headliner beim Stemweder Open Air. Und auch Die Toten Hosen haben ZSK schon lange für sich entdeckt und nehmen die Berliner im Sommer 2013 schon zum zweiten Mal mit auf Deutschlandtour. „Unsere Hand für die, die mit uns kommen. Denn wir gehen diesen Weg nicht alleine.“ Dass Punkrock und Politik sich nicht trennen lassen, zeigt sich nicht nur ihren Liedtexten. Die 2006 von ZSK gegründete Kampagne „Kein Bock Auf Nazis“ (www.keinbockaufnazis.de) ist inzwischen bundesweit bekannt. Unterstützt von Die Ärzte, Beatsteaks, Fettes Brot, Die Toten Hosen und vielen weiteren Künstlern wurden bereits mehr als eine Million Schülerzeitungen und 250.000 kostenlose DVDs gegen rechts verteilt. Im Jahr 2012 war die Kampagne bei 56 Festivals und Konzerten mit einem Infostand präsent. Das neue Album „Herz für die Sache“ ist für ZSK nach eigener Aussage die beste Platte, die sie je aufgenommen haben. Alles Überflüssige wurde über Bord geworfen. Keine Spielereien, keine leisen Töne, um krampfhaft zu beweisen, dass man „erwachsen“ geworden ist. Es bleibt laut, wütend und direkt. Und das funktioniert. Bela B. (Die Ärzte) hält so große Stücke auf die Band, dass er mit einem Gastauftritt bei „Punkverrat“ als pöbelnder Fan zu hören ist. Vor allem ist „Herz für die Sache“ ein dickes Dankeschön an diejenigen, die der Band seit so vielen Jahren die Treue halten.

2 Veranstaltung(en) für Zsk 2 Veranstaltungen

Veranstaltungen in Deutschland (2)