Max Liebermann

Max Liebermann – Vom Freizeitvergnügen zum modernen Sport. Als erster deutscher Künstler hat sich Liebermann intensiv mit dem Thema Sport in der Kunst beschäftigt. Inspiriert wurde der Maler von den Werken von Degas, Manet und Toulouse-Lautrec, wobei insbesondere die Darstellungen von Tennis- und Polo-Szenen hervorstechen. Angefangen hat Liebermann gegen Ende des 19. Jahrhunderts mit Badenden und Reitern, später kamen Tennisspieler, Poloszenen und Pferderennen hinzu. Sportliche Eleganz, Weltbürgerlichkeit, luxuriöser Freizeit-Spaß – der deutsche Künstler war zwischen 1900 und 1914 fasziniert vom Sport-Hype. Nach dem Ersten Weltkrieg begannen mehrere Künstler, sich für Sport-Motive zu interessieren – es kamen Boxen und Rasensportarten dazu. In der Ausstellung Max Liebermann – Vom Freizeitvergnügen zum modernen Sport in der Bremer Kunsthalle gibt es 140 Werke sowie historisches Material zu sehen.

6 Veranstaltung(en) für Max Liebermann 6 Veranstaltungen

Veranstaltungen in Deutschland (6)