DEEP PURPLE – Special Guest Peter Frampton



Top-Kritiken bekommen Deep Purple für „NOW what ?!“ (earMusic/ Edel), ihr im Vorfeld der Deutschlandtour (22.10.-2.11.2013) veröffentlichtes 19. Studio-Album. „Die immer noch beste Hardrock-Rhythmusabteilung Glover/Paice groovt und swingt, Gitarren-Gandalf Steve Morse soliert jenseits allem Irdischen und Ian Gillan singt mit Charisma. Dass die CD noch in etwas höhere Qualitätsregionen klettert, verdankt sie Keyboarder Don Airey“, steht in Rock Hard. Fazit: „Mit das Beste, was Deep Purple seit ‚Perfect Strangers’ (1984) aus dem Ärmel geschüttelt haben.“ Diese positive Einschätzung teilt die ‚eclipsed’-Redaktion. Zitat aus der Plattenkritik im Mai-Heft: „Es ist ein kurzweiliges Hardrockstatement einer Formation, die niemandem mehr etwas beweisen muss. Die nur deshalb noch um die Häuser zieht, weil sie Bock darauf hat.“ Wenn das anglo-amerikanische Quintett dies tut, dann stehen natürlich auch immer ihre Klassiker inklusive des unverzichtbaren „Smoke On The Water“ auf dem Programm.

Den Auftakt des Abends liefert Grammy-Gewinner Peter Frampton. Er wurde weltberühmt durch seine Megahits „Show Me The Way“ und „Do You Feel Like We Do“ von „Frampton Comes Alive“ (1976). Auf dieses über 16 Millionen Mal verkaufte (Doppel)Album ließ jener britische Sänger/Gitarrist, der 1967/68 erst bei The Herd (Hit: „Natural Born Boogie“) und dann bis 1971 bei der Supergruppe Humble Pie („I Don’t Need No Doctor“) gespielt hat, den Bestseller „I’m In You“ folgen. Anlässlich des Jubiläums seines Live-Klassikers erschien 2012 der Mitschnitt einiger Shows seiner Welttournee, das drei CDs umfassende Boxset „FCA! 35: An Evening With Peter Frampton“.

Video: Deep Purple – Smoke On The Water (1975)

Leider wurden keine Ergebnisse für DEEP PURPLE – Special Guest Peter Frampton gefunden.

Bitte versuchen Sie es mit einer neuen Suchanfrage oder stöbern Sie nach Veranstaltungen innerhalb der Kategorien.

Nach Kategorie durchsuchen